Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Eva Baltensperger, SP, Zollikofen

Eva Baltensperger

Foto in hoher Auflösung

Personalien

Geboren am:  15.02.1962 
Wohnort:  Zollikofen 
Berufliche Tätigkeit:  Lic. phil. I, Lehrerin mit Fachdiplom Sek. I licenciée en lettres 

Zugehörigkeit

Partei:  SP 
Fraktion:  SP-JUSO-PSA 
Wahlkreis:  Mittelland-Nord 

Sitz im Grossen Rat

Eintritt Austritt
07.01.2005 31.01.2016

Mandate in Organen, Kommissionen und Delegationen

Legislatur 2014 - 2018

Gremium Mandat Eintritt Austritt
Bildungskommission (BiK)  Mitglied  01.06.2014  31.01.2016 

Legislatur 2010 - 2014

Gremium Mandat Eintritt Austritt
Integration fördern - das frühkindliche Potenzial besser ausschöpfen? Für eine Förderungskonzept im Kanton Bern - Bericht  Mitglied  22.03.2012  10.09.2012 
Gemeindegesetz (GG). Teilrevision  Mitglied  24.11.2011  28.03.2012 
Volksschulgesetz (VSG) (Änderung)  Mitglied  31.03.2011  21.03.2012 
Gesetz über die bernischen Landeskirchen (Änderung)  Mitglied  25.11.2010  05.04.2011 

Legislatur 2006 - 2010

Gremium Mandat Eintritt Austritt
Gemeindefusionsgesetz - Bericht  Mitglied  08.06.2009  10.12.2009 
Einführungsgesetz zum Ausländer- und Asylgesetz  Mitglied  05.06.2008  20.01.2009 
Gesetz über die Familienzulagen (KFamZG)  Mitglied  24.01.2008  11.06.2008 
Volksschulgesetz (VSG) (Änderung)  Mitglied  22.03.2007  29.01.2008 
Mittelschulgesetz (MiSG)  Mitglied  23.11.2006  27.03.2007 
Gesetz über die Anstellung der Lehrkräfte (Änd.)  Mitglied  11.09.2006  31.12.2009 
Justizkommission  Mitglied  06.06.2006  31.03.2009 

Eingereichte Vorstösse

Geschäfts-Nr. Geschäftstitel Geschäftstyp
2016.RRGR.102 Kompetente Heilpädagoginnen und Heilpädagogen an unseren Schulen – für schweizweit einheitliche Zulassungsbedingungen Motion
032-2016
2016.RRGR.54 Kein Kulturrabatt: Sprach-und Geschlechterkurse für neuankommende Flüchtlinge, Asylbewerber/-innen und vorläufig aufgenommene Personen und anerkannte Flüchtlinge Motion
011-2016
2015.RRGR.929 Attraktivität der beruflichen Grundbildung nicht schwächen! Interpellation
242-2015
2015.RRGR.898 Hindernisfrei – Ein MUSS in der Ausbildung von Planungs-, Bau- und IT-Fachleuten Motion
237-2015
2014.RRGR.1140 Für einen erfolgreichen Unterricht der ersten Fremdsprache – Sistierung der Selektion Motion
222-2014
2012.RRGR.1097 Zulassung zur BM: Keine Benachteiligung für Berner Lernende Postulat
215-2012
2012.RRGR.856 Evaluation ohne gründliche Auswertung und Konsequenzen? Interpellation
160-2012
2011.RRGR.1591 Gleichberechtigung von Sekundar- und Realschülerinnen und -schülern bei der Lektionenzahl Postulat
301-2011
2011.RRGR.192 Berufseinstieg von Lehrpersonen besser verankern Motion
047-2011
2010.RRGR.1079 Wie durchlässig ist die Oberstufe? Interpellation
092-2010
2009.RRGR.2410 Schulversuche mit selektionsfreien Volksschulen Postulat
297-2009
2008.RRGR.2449 Vier Jahre Unterricht an Gymnasien Motion
330-2008
2008.RRGR.2956 Volksschule ohne Selektion Motion
316-2008
2008.RRGR.2442 Wie lässt sich das streng selektive Schulsystem weiterhin rechtfertigen? Interpellation
127-2008
2007.RRGR.2283 Welche Bedeutung wird der Berufseinführung bei den Lehrpersonen beigemessen? Interpellation
236-2007
2007.RRGR.2337 Inspiriert "Inspiration" die Englischlehrperson wirklich? Interpellation
083-2007
2006.RRGR.2416 Burnout bei Lehrpersonen Motion
140-2006
2006.RRGR.2424 Pilotprojekt Anonymisierte Bewerbungsunterlagen: Mehr Chancengleichheit auf dem Lehrstellenmarkt Postulat
151-2006

Interessenbindungen

Die Interessenbindungen von ehemaligen Mitgliedern werden nicht angezeigt.

Hinweis

Sämtliche Angaben beziehen sich auf den aktuellen Zeitpunkt.

Bei ehemaligen Grossratsmitgliedern sind es die Details zum Zeitpunkt des Austrittes aus dem Grossen Rat.


Weitere Informationen

 


Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gr.be.ch/gr/de/index/mitglieder/mitglieder/suche/mitglied.html