Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Medien

Kontakt für Medienschaffende

Kommunikation Kanton Bern
Staatskanzlei
Postgasse 68
3000 Bern 8
Tel. 031 633 75 91
Fax 031 633 75 97
Kontakt per E-Mail

Zutritt ins Rathaus

Medienschaffende weisen sich mit ihrer Akkreditierungskarte oder dem Presseausweis aus. Diese sind gut sichtbar zu tragen.

Audioübertragung und Audioarchiv

Debatte im Grossratssaal

Debatte im Grossratssaal

Die Sessionsdebatte können Sie direkt mithören. Zusätzlich wird der Inhalt der Anzeigetafeln im Grossratssaal angezeigt. Zu sehen sind die Rednerliste, die Abstimmung sowie das Abstimmungsergebnis.

Die Aufzeichnungen der Session finden Sie hier Verlaufe des Folgetages und in unbearbeiteter Form.

Fotos und Videos

Foto: Manuel Stettler

Bild vergrössern Foto: Manuel Stettler

Fotos und Videos vom Rathaus, dem Ratsbetrieb oder von Veranstaltungen finden Sie auf der Website des Rathauses:

www.be.ch/rathaus

Die Fotos der Grossratsmitglieder finden Sie auf deren Detailseite:

Mitgliedersuche

 

Medienmitteilungen

Alle Medienmitteilungen des Kantons Bern werden online publiziert und archiviert:
Medienmitteilungen des Kantons Bern

Aktuell

Finanzkommission unterstützt Bericht zum Finanz- und Lastenausgleich

6. Juli 2018 - Medienmitteilung

Die Finanzkommission empfiehlt dem Grossen Rat mit grosser Mehrheit, den Bericht des Regierungsrats über die Erfolgskontrolle des Finanz- und Lastenausgleichs (FILAG) zur Kenntnis zu nehmen. Im Zentrum der Diskussionen standen die Zentrumslasten der Städte Bern, Biel und Thun. Obschon diese gestiegen sind, sollen die Pauschalabgeltungen dafür nicht erhöht, jedoch gerechter verteilt werden.

Revision des Gesetzes über das bäuerliche Boden- und Pachtrecht - Finanzkommission will keine indirekte Änderung des Steuergesetzes

26. Juni 2018 - Medienmitteilung

Die Finanzkommission hat das Gesetz über das bäuerliche Boden- und Pachtrecht für die zweite Lesung im Grossen Rat vorberaten. Nach vertieften Abklärungen beantragt sie mit knapper Mehrheit, auf eine indirekte Änderung des Steuergesetzes zu verzichten, mit der Sonderregelungen für die Landwirtschaft aufgehoben würden.

Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen - Für Drei-Prozent-Hürde bei zweiten Wahlgängen

22. Juni 2018 - Medienmitteilung

Die Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen befürwortet eine Hürde von drei Prozent für zweite Wahlgänge bei Majorzwahlen. Damit sollen chancenlose Kandidaturen verhindert werden. Zudem schlägt die Kommission mehrere Massnahmen vor, um mehr Klarheit in das Beschwerdeverfahren bei Volksabstimmungen zu bringen.

Abonnieren Sie die aktuellen Meldungen als RSS-Feed


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.gr.be.ch/gr/de/index/gr/gr/medien.html