Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission Für Stärkung des Medizinalstandorts Bern

26. Oktober 2018 – Medienmitteilung

Die Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission (BaK) des Grossen Rates will den Medizinalstandort Bern stärken. Sie befürwortet einen Kredit von jährlich 1,92 Millionen Franken für den Umzug dreier Uni-Institute ins neue Kompetenzzentrum für translationale Medizin und einen Kredit von 1,2 Millionen für den Architekturwettbewerb zu einem neuen Forschungs- und Ausbildungszentrum der Universität auf dem Inselareal.

Die BaK hat die Geschäfte für die Novembersession vorberaten. Sie befürwortet einen Kredit von jährlich 1,92 Millionen Franken für den Umzug dreier Institute der Medizinischen Fakultät ins neue Kompetenzzentrum für translationale Medizin auf dem Inselareal sowie einen einmaligen Kredit von 200‘000 Franken für die Baubegleitung. Das auf privater Basis betriebene Zentrum leistet einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des Medizinalstandorts Bern.

Die BaK unterstützt auch einen Kredit von 1,2 Millionen Franken für den Architekturwettbewerb zu einem neuen Forschungs- und Ausbildungszentrum der Medizinischen Fakultät auf dem Inselareal. Auch dieses Projekt dient der Stärkung des Medizinalstandorts Bern. In einer ersten Etappe soll ein Neubau mit zeitgemässer Laborinfrastruktur für die Forschung sowie mit Praxis- und Seminarräumen erstellt werden.  

Für Anpassung des Gewässerschutzgesetzes

Ebenso befürwortet die Kommission eine Änderung des Kantonalen Gewässerschutzgesetzes. Damit soll die Abwasserabgabe der Kläranlagenbetreiber gesenkt und so die grossen finanziellen Reserven des Abwasserfonds reduziert werden.

Weiter empfiehlt die Kommission dem Parlament, das Konzessionsgesuch für ein neues Wasserkraftwerk am Sousbach in der Gemeinde Lauterbrunnen zu genehmigen. Die Anlage soll jährlich rund 28,2 Gigawattstunden Strom produzieren.

Gegen neue Lagerhalle für das Inforama Seeland in Ins

Die BaK lehnt den Kredit für den Neubau einer Lagerhalle für Pflanzenschutz- und Düngemittel im Inforama Seeland in Ins ab. Ausschlaggebend für die Ablehnung des Kredits war nebst den hohen Kosten die zugrundeliegende Machbarkeitsstudie, die die Kommission nicht überzeugen konnte.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gr.be.ch/gr/de/index/gr/gr/aktuell.html