Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Wie können die Bevölkerung und der Kantonshaushalt trotz steigender Gesundheitsausgaben entlastet werden?

Geschäfts-Nr.: 2010.RRGR.1563 
Geschäftstyp: Interpellation 132-2010 
Eingereicht durch: Schürch Jürg, SVP, Huttwil  
Mitunterzeichner: 30 
Federführung: GSI Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion 
Dringlichkeit beantragt: Nein  
Sachregister:
Vorstoss eingereicht am: 06.09.2010 

Traktandierungen

Datum Sitzung / Traktanden- / Dokumententitel
02.02.2011  Regierungsdoppelsitzung vom 1. und 2. Februar 2011 
  Wie können die Bevölkerung und der Kantonshaushalt trotz steigender Gesundheitsausgaben entlastet werden? 
 
Gremium: Regierungsrat
Beschluss: Verabschiedet
Beschlussdetail: An den Grossen Rat
Märzsession 2011
 
Vorstossantwort: I-132-2010-vorstossantwort-de (PDF)
Vorstossantwort: I-132-2010-vorstossantwort-fr (PDF)
28.03.2011  Märzsession 2011 
  Wie können die Bevölkerung und der Kantonshaushalt trotz steigender Gesundheitsausgaben entlastet werden? 
 
Gremium: Grosser Rat
Beschluss: Teilweise befriedigt
 
Vorstossantwort: I-132-2010-vorstossantwort-de (PDF)
Vorstossantwort: I-132-2010-vorstossantwort-fr (PDF)

Ergänzende Dokumente zum Geschäft

Datum Dokumententitel
  I-132-2010-vorstosstext-de (PDF) 

Weitere Informationen

 


Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gr.be.ch/gr/de/index/geschaefte/geschaefte/suche/geschaeft.html