Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gnadenschuss für verletzte Wildtiere durch Jäger

Geschäfts-Nr.: 2015.RRGR.235 
Geschäftstyp: Interpellation 069-2015 
Eingereicht durch: Berger Christoph, SVP, Aeschi
Rösti Hans, SVP, Kandersteg  
Federführung: WEU Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion 
Dringlichkeit beantragt: Ja  
Dringlichkeit gewährt: Ja, am 19.03.2015  
Sachregister:
Verwandte Geschäfte: 2016.RRGR.109 Fangschuss soll auch durch Jäger ausgeführt werden können  
Vorstoss eingereicht am: 03.03.2015 

Traktandierungen

Traktandierung im Regierungsrat

Datum Sitzung / Traktanden- / Dokumententitel
06.05.2015  Regierungssitzung vom 6. Mai 2015 
  Gnadenschuss für verletzte Wildtiere durch Jäger. Antwort des Regierungsrates 
 
Gremium: Regierungsrat
Beschluss: Verabschiedet
 
Vorstossantwort: I-069-2015-vorstossantwort-de (PDF)
01.06.2015  Junisession 2015 
  Gnadenschuss für verletzte Wildtiere durch Jäger 
 
Gremium: Grosser Rat
Beschluss: Kenntnisnahme (132 Ja, 0 Nein, 0 Enthaltungen)
 
Vorstossantwort: I-069-2015-vorstossantwort-de (PDF)

Ergänzende Dokumente zum Geschäft

Datum Dokumententitel
20.03.2015  I-069-2015-vorstosstext-de (PDF) 

Weitere Informationen

 


Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gr.be.ch/gr/de/index/geschaefte/geschaefte/suche/geschaeft.html