Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Abklärungen von Kindern betreffend besondere pädagogische Massnahmen müssen weiterhin von Schulärztinnen / Schulärzten und Kinderärztinnen / Kinderärzten vorgenommen werden

Geschäfts-Nr.: 2009.RRGR.2577 
Geschäftstyp: Motion 131-2009 
Eingereicht durch: Geissbühler-Strupler Sabina, SVP, Herrenschwanden  
Mitunterzeichner:
Federführung: ERZ Erziehungsdirektion 
Dringlichkeit beantragt: Ja  
Dringlichkeit gewährt: Ja, am 02.04.2009  
Vorstoss eingereicht am: 30.03.2009 

Traktandierungen

Bei neu eingereichten Geschäften erfolgt die Traktandierung in Kürze. Bei zurückgezogenen, zurückgewiesenen oder vor 2010 behandelten Geschäften gibt es keine Angaben zur Traktandierung.

Ergänzende Dokumente zum Geschäft

Datum Dokumententitel
  M 131/2009 Geissbuehler-Strupler, Herrenschwanden (SVP) vom 30.03.2009 Weiterhin SchulaerztInnen /KinderaerztInnen (PDF) 
  M 131/2009 Geissbuehler-Strupler, Herrenschwanden (UDC) du 30.03.2009 Rôle des médecins scolaires et des pédiatres dans l'observation spécialisée des enfants (PDF) 

Weitere Informationen

 


Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gr.be.ch/gr/de/index/geschaefte/geschaefte/suche/geschaeft.html