Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Sabina Geissbühler-Strupler, SVP, Herrenschwanden

Sabina Geissbühler-Strupler

Foto in hoher Auflösung

Personalien

Geboren am:  10.05.1950 
Wohnort:  Herrenschwanden 
Berufliche Tätigkeit:  Primar- u. eidg. dipl. Turn- und Sportlehrerin  

Zugehörigkeit

Partei:  SVP 
Fraktion:  SVP 
Wahlkreis:  Mittelland-Nord 

Sitz im Grossen Rat

Eintritt Austritt
02.11.2005 31.05.2006
01.01.2008

Mandate in Organen, Kommissionen und Delegationen

Legislatur 2014 - 2018

Gremium Mandat Eintritt Austritt
Sicherheitskommission (SiK)  Mitglied  01.06.2014   

Legislatur 2010 - 2014

Gremium Mandat Eintritt Austritt
Evaluation Police Bern - Bericht  Mitglied  06.06.2013  11.09.2013 
Gesetz über die Kantonspolizei (KPG) (Änderung) - POM  Mitglied  21.03.2013  05.06.2013 
Bekämpfung der Armut im Kanton Bern - Bericht - Umsetzung der Motion 044-2010 Lüthi (SP, Burgdorf)   Mitglied  24.01.2013  05.09.2013 
Einführungsgesetz zum Ausländer- und zum Asylgesetz (EGAug und AsylG) (Änderung)  Mitglied  22.11.2012  20.03.2013 
Gesetz über die Integration der ausländischen Bevölkerung (Integrationsgesetz, Intg)  Mitglied  22.03.2012  25.03.2013 
Grossratskommission zur Umsetzung der Versorgungsplanung und Spitalversorgungsgesetz (SPVG) (Änderung)  Mitglied  26.01.2012  20.01.2014 
Liberale Lösungen für den Kanton Bern - Der Kanton führt keine Institutionen der Psychiatrieversorgung - Bericht  Mitglied  24.11.2011  28.03.2012 
Bericht Standortkonzentration Berner Fachhochschule (BFH)  Mitglied  12.09.2011  27.03.2012 
Bericht Hausarztmedizin  Mitglied  09.06.2011  27.03.2012 
Gesetz über die Ausübung der Prostitution (ProsG)  Mitglied  09.06.2011  05.06.2012 
Bericht zur Behindertenpolitik im Kanton Bern   Mitglied  09.06.2011  31.01.2012 
Versorgungsplanung 2011-2014 nach Spitalversorgungsgesetz  Mitglied  09.06.2011  01.12.2011 
Volksschulgesetz (VSG) (Änderung)  Mitglied  31.03.2011  21.03.2012 
Gesetz über freiheitsbeschränkende Massnahmen im Jugendstraf- und Massnahmenvollzug und in der stationären Jugendhilfe (FMJG)   Mitglied  31.01.2011  16.06.2011 
Lotteriegesetz (Änderung)  Mitglied  25.11.2010  04.04.2011 
Musikschulgesetz  Mitglied  25.11.2010  08.06.2011 

Legislatur 2006 - 2010

Gremium Mandat Eintritt Austritt
Westschweizer Schulvereinbarung  Mitglied  03.04.2008  08.09.2008 

Eingereichte Vorstösse

Geschäfts-Nr. Geschäftstitel Geschäftstyp
2017.RRGR.560 Zunahme von jugendlichen IV-Bezügerinnen und -Bezügern mit psychiatrischer Diagnose Motion
215-2017
2017.RRGR.563 Wirkungszielorientierte Wiedereingliederung von jungen IV-Bezügern dank differenzierter Codierung bei psychiatrischen Diagnosen Motion
216-2017
2017.RRGR.524 Menschenversuche mit Cannabis Interpellation
181-2017
2017.RRGR.358 Bessere Planung der Kreditgeschäfte Motion
125-2017
2017.RRGR.362 Leistungsverträge auf die rechtlichen Gegebenheiten ausrichten Motion
129-2017
2017.RRGR.334 Bessere Kostendeckung bei Tagesschulen Motion
116-2017
2017.RRGR.225 Finanzielle Konsequenzen von Grossratsentscheiden: Mehr Transparenz für bessere Entscheidfindung! Motion
097-2017
2017.RRGR.226 Regierungsratsantworten müssen finanzielle Konsequenzen aufzeigen Motion
098-2017
2017.RRGR.204 Endlich Transparenz betreffend finanzielle Auswirkungen der Standorte der BFH Interpellation
085-2017
2017.RRGR.157 Finanzielle Konsequenzen von Grossratsentscheiden besser beleuchten Motion
041-2017
2017.RRGR.158 Zustände wie im «Wilden Westen»? Interpellation
042-2017
2017.RRGR.64 Arbeits- und Wohnintegration für Asylsuchende mit Status B Motion
022-2017
2017.RRGR.65 Den Fokus auf die Förderung der Vierjährigen legen - Ressourcen optimal einsetzen Motion
023-2017
2017.RRGR.56 Minimale Standards in allen Direktionen und keine bernischen Luxuslösungen Motion
018-2017
2017.RRGR.51 Stopp dem eritreischen Verdingkinderwesen - Stopp dem blühenden Schleppergeschäft Motion
015-2017
2017.RRGR.52 Die Lernmotivation der Unter- und Mittelstufenschulkinder muss gefördert und nicht zerstört werden Interpellation
016-2017
2016.RRGR.886 Sind die Berner Tagesschulangebote und -tarife im schweizerischen Vergleich luxuriös? Interpellation
185-2016
2016.RRGR.842 Überforderte Vierjährige und überforderte Kindergärtnerinnen Interpellation
160-2016
2016.RRGR.849 Bewährungshilfe - Reduktion auf das Wesentliche, insbesondere im Bereich der Wohnintegration Motion
163-2016
2016.RRGR.637 Wie gut sind die Arbeitsbedingungen auf der Bahnhofwache für unsere Sicherheit? Interpellation
139-2016
2016.RRGR.632 Neukonzeption der Nachbetreuung von entlassenen Straftätern Motion
137-2016
2016.RRGR.548 Grossratsbeschluss zur Basisstufe muss eingehalten werden Motion
095-2016
2016.RRGR.319 Keine vorzeitige Einführung des Lehrplans 21 Motion
085-2016
2016.RRGR.277 Finanzieller Eigenbeitrag als Starthilfe nach Beendigung der vorläufigen Aufnahme Motion
059-2016
2016.RRGR.278 Chancen und Risiken einer Digitalisierung der Volksschulen Interpellation
060-2016
2016.RRGR.263 Transparenz bei der Informationspraxis auch im Kanton Bern Motion
051-2016
2016.RRGR.116 Berner Fachhochschule - wie beschlossen - an drei Standorten Postulat
042-2016
2016.RRGR.106 Rehabilitation von Drogensüchtigen soll zur Erfolgsgeschichte werden Interpellation
034-2016
2015.RRGR.1116 Mehr Lektionen = bessere Leistungen: eine Tatsache oder eine Illusion? Motion
289-2015
2015.RRGR.1112 Lerndidaktik des Frühfranzösischlehrmittels sofort überprüfen Motion
285-2015
2015.RRGR.1083 Inselspital ausser Kontrolle? Postulat
268-2015
2015.RRGR.1038 Welche Legitimation hat die Zeitschrift reformiert.? Motion
264-2015
2015.RRGR.960 Eine Ergänzung des ÖV-Angebots Frienisberg-Süd ist überfällig Interpellation
255-2015
2015.RRGR.932 Welche Legitimation hat die Zeitschrift "reformiert."? Postulat
245-2015
2015.RRGR.871 Eine Ergänzung des ÖV-Angebots ist überfällig Interpellation
217-2015
2015.RRGR.865 Die kantonale Sportstrategie verlangt Umsetzung der Ziele und nicht einen neuen Papiertiger Motion
211-2015
2015.RRGR.853 Psychopharmaka- und Betäubungsmittelmissbrauch in Alters- und Pflegeheimen Interpellation
208-2015
2015.RRGR.556 Suchtmittelabhängigkeit bedeutet eine grosse, soziale und finanzielle Last für die nachfolgenden Generationen. Antwort des Regierungsrates Interpellation
148-2015
2015.RRGR.274 Polizeigesetzrevision speditiv vorantreiben Motion
073-2015
2015.RRGR.277 Mehr Lektionen = bessere Leistungen, eine Illusion? Interpellation
074-2015
2015.RRGR.249 Konsequentes Eingreifen der Polizei verbessert die Sicherheit der Bevölkerung Motion
071-2015
2015.RRGR.52 Pflegegutscheine für Freiwillige Postulat
007-2015
2015.RRGR.50 Leere Postautos auf Stadtboden - Schliessung von Postautokursen auf dem Land: ein untragbarer Widerspruch Motion
005-2015
2014.RRGR.1173 Schluss mit Bussendruck via Budget Motion
251-2014
2014.RRGR.1172 Cannabispräventionskampagne als wichtiger Beitrag zur Gesundheitsförderung Motion
250-2014
2014.RRGR.1064 Reduziertes Pensum während des ersten Kindergartenjahrs Interpellation
203-2014
2014.RRGR.11123 Verstärkung der Sanktionsmöglichkeiten bei nicht kooperativen Sozialhilfebezügern Motion
115-2014
2014.RRGR.10115 Suchtmittelfreie Pausenplätze und Schulhausareale Interpellation
077-2014
2014.RRGR.169 Sparmassnahme ohne Qualitätseinbusse beim Bildungsauftrag: Jungen Kindergartenkindern sollen ein unkomplizierter späterer Kindergarteneintritt und kürzere Blockzeiten ermöglicht werden Motion
055-2014
2014.RRGR.65 Sparmassnahmen ohne Qualitätseinbusse beim Bildungsauftrag: Tagesschultarife müssen nach oben angepasst und die Gruppengrösse angehoben werden Motion
029-2014
2014.RRGR.67 Unruhe beheben, Kosten sparen Motion
030-2014
2014.RRGR.11106 Ist die Umnutzung der forensisch-psychiatrischen Station Etoine legal? Interpellation
018-2014
2013.RRGR.11110 Ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine oder keine Staatsaufgabe? Interpellation
008-2014
2013.RRGR.1356 Der Lehrplan 21 ist ein bürokratisches, nicht praxistaugliches Monsterwerk Motion
007-2014
2013.RRGR.11093 Entlassung von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes der forensisch-psychiatrischen Station Etoine in den UPD Interpellation
282-2013
2013.RRGR.11092 Die Station Etoine für psychisch Kranke im Strafvollzug gehört unter die Aufsicht der Polizei- und Militärdirektion Motion
281-2013
2013.RRGR.10092 Transparenz und Fairness bei der Abrechnung von Polizeileistungen Interpellation
275-2013
2013.RRGR.10086 Horrende Kosten für den Straf- und Massnahmenvollzug Interpellation
241-2013
2013.RRGR.605 Unentgeltliche Rechtspflege als grosse finanzielle Belastung für den Kanton Bern Interpellation
165-2013
2013.RRGR.10078 Kosten für Überstunden in feste Stellen investieren Motion
143-2013
2013.RRGR.576 Berücksichtigung der Landeshymne im Musikunterricht Motion
140-2013
2013.RRGR.11024 Finanzielle Aufwendungen im Bereich Integration - Hat der Kanton den Überblick? Interpellation
115-2013
2013.RRGR.306 Schulreformen und ihre Kostenfolgen für Kanton und Gemeinden Interpellation
086-2013
2013.RRGR.11017 Drogenszene als lukrativer Absatzmarkt von Medikamenten Interpellation
061-2013
2013.RRGR.47 Im Interesse der Prävention Erkenntnisse über die Ursachen von Gewaltdelikten fördern Motion
018-2013
2013.RRGR.48 Ursachen von Gewalt und nicht Symptome bekämpfen Motion
019-2013
2012.RRGR.1373 Einführung des Deutschschweizer Lehrplans und seine Folgen Interpellation
266-2012
2012.RRGR.10051 Die Sisyphusarbeit der Polizei gegen kriminelle Asylbewerber muss gestoppt werden Motion
166-2012
2012.RRGR.996 Individueller Fächerkanon (IFÄ): eine bildungspolitische und pädagogische Katastrophe Interpellation
165-2012
2012.RRGR.10043 Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber einige sind gleicher als die anderen Interpellation
114-2012
2012.RRGR.660 Forschungsgelder von Hunderttausenden von Schweizer Franken für einen umstrittenen Pharmazeuten Interpellation
131-2012
2012.RRGR.644 Transparenz bei der Spitallistengestaltung Motion
111-2012
2012.RRGR.646 Mehrbelastung der Finanzen und der Umwelt durch unsinnige Verkehrsführung Interpellation
112-2012
2012.RRGR.10049 Im Interesse der Prävention Erkenntnisse über die Ursachen von Gewaltdelikten fördern Motion
113-2012
2012.RRGR.371 Verstösst der Kanton Bern in der Suchthilfe gegen das Bundesrecht? Interpellation
089-2012
2012.RRGR.307 Fairness und bessere Entscheidungsgrundlagen bei der Behandlung von Motionen und Geschäften im Grossen Rat Motion
050-2012
2012.RRGR.81 Der vertragslose Zustand bei physiotherapeutischen Leistungen muss behoben werden Motion
019-2012
2011.RRGR.1636 Erfolgskontrolle Zubringer Neufeld Motion
321-2011
2011.RRGR.1595 Kosten und Nutzen von Bildungsreformen hinterfragen: Frühfranzösisch Motion
306-2011
2011.RRGR.1448 Der Sündenfall Waldrodung Interpellation
288-2011
2011.RRGR.1285 Schluss mit den Privilegien von suchtkranken Hundebesitzern Motion
259-2011
2011.RRGR.900 Kein staatlich verordneter obligatorischer Sexualunterricht Motion
170-2011
2011.RRGR.10008 Transparente Berichterstattung bei Delikten Motion
171-2011
2011.RRGR.10000 Die Rekrutierung von Schweizer Polizistinnen und Polizisten ist eine zwingende Staatsaufgabe Motion
159-2011
2011.RRGR.762 Der musische Bildungsauftrag muss erfüllt werden! Motion
158-2011
2011.RRGR.220 Keine Zentralisierung der Berner Fachhochschule Motion
056-2011
2011.RRGR.193 Bankrotterklärung der Behörden gegenüber Kriminellen, die in Durchgangszentren und Asylunterkünften aktiv sind!? Interpellation
048-2011
2011.RRGR.2 Kosten und Nutzen von Bildungsreformen hinterfragen: Schulsozialarbeit Motion
004-2011
2011.RRGR.3 Kosten und Nutzen von Bildungsreformen hinterfragen: Klassengrössen/Spezialunterricht Motion
005-2011
2011.RRGR.1 Kosten und Nutzen von Bildungsreformen hinterfragen: Frühfranzösisch Motion
003-2011
2010.RRGR.1887 Sport und Gesundheit als ganzheitliches Bildungsangebot Motion
200-2010
2010.RRGR.1870 Schaffen von Rechtsgrundlagen für die verdeckte Ermittlung durch die Polizei Motion
197-2010
2010.RRGR.1717 Die Konsequenzen aus den Basis- und Grundstufenversuchen müssen gezogen werden Motion
182-2010
2010.RRGR.1562 Anreizsystem für Hausarzt-Gemeinschaftspraxen Motion
131-2010
2010.RRGR.1058 Straf- und Massnahmenvollzug in Berner Anstalten Interpellation
082-2010
2010.RRGR.1014 Vernichtung von Drogenhanf als Jugendschutz- und Sicherheitsmassnahme Motion
075-2010
2010.RRGR.1015 Schluss mit Komasaufen und Drogenrausch auf Kosten der Allgemeinheit Motion
076-2010
2010.RRGR.597 Schluss mit der Misswirtschaft im Sportfonds Motion
049-2010
2010.RRGR.554 Bessere Arbeitsbedingungen für unsere Polizei bedeuten grössere Sicherheit für die Bevölkerung Motion
028-2010
2010.RRGR.541 Stopp den Fusionsbestrebungen im Bereich des Rettungsdienstes im Kanton Bern Motion
024-2010
2010.RRGR.565 Studien, welche bei Regierungsantworten herangezogen werden, müssen für alle Grossrätinnen und Grossräte mit den wichtigsten Daten versehen und im Internet abrufbar sein Motion
011-2010
2009.RRGR.2488 Ausgaben hinterfragen: Echte Drogenprävention statt kostenintensive Suchtverwaltung Motion
340-2009
2009.RRGR.2564 Sicherheit der Bevölkerung gewährleisten, heisst Bestand des Polizeikorps erhöhen Motion
316-2009
2009.RRGR.2482 Vorwürfe gegen Witzwil untersuchen Motion
312-2009
2009.RRGR.2509 Bürokratie anstatt Pflege in den Berner Heimen? Motion
246-2009
2009.RRGR.2388 Chancen und Risiken der HPV-Impfung abwägen anstatt der Lobby folgen Motion
239-2009
2009.RRGR.2510 Basisstufen-Versuche ein Alibi? Interpellation
230-2009
2009.RRGR.2480 Massnahmenvollzug im Kanton Bern Interpellation
197-2009
2009.RRGR.2306 Suchtbekämpfung als wichtiger Teil der Gewaltprävention Motion
130-2009
2009.RRGR.2367 Schulqualität und Klassengrösse Motion
132-2009
2009.RRGR.2577 Abklärungen von Kindern betreffend besondere pädagogische Massnahmen müssen weiterhin von Schulärztinnen / Schulärzten und Kinderärztinnen / Kinderärzten vorgenommen werden Motion
131-2009
2009.RRGR.2401 Institutionelle Evaluation Motion
077-2009
2009.RRGR.2312 Wo bleibt die Kosten/Nutzenrechnung im Drogenbereich, insbesondere für die Aufwendungen der Stiftung Contact Netz Interpellation
046-2009
2009.RRGR.2594 Gefahren und Risiken der HPV- Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs und die grosse, finanzielle Belastung für den Kanton Bern Interpellation
011-2009
2009.RRGR.2599 Tagesschulen, für den Kanton Bern ein finanzielles Abenteuer? Interpellation
047-2009
2008.RRGR.2389 Kantonalisierung der Halenstrasse Motion
291-2008
2008.RRGR.2280 Einführung eines Moduls zur Ausbildung von Sport- und Gesundheitslehrkräfte für die Unterstufe an der Pädagogischen Hochschule Bern Motion
237-2008
2008.RRGR.2390 Entspricht die Arbeit des Contact dem Auftrag? Interpellation
184-2008
2008.RRGR.2429 Anbau von Hanf Motion
043-2008
2006.RRGR.2583 Stärkung der Familien durch grosszügige Kinder-Steuerabzüge Motion
083-2006
2006.RRGR.2466 Erschreckende Feinstaubbelastung in Innenräumen; zurückgewiesen vom Büro (Art. 61 Abs. 3 GO) Motion
082-2006
2006.RRGR.2548 Bildungsstandards auf der Volksschulstufe Motion
025-2006
2005.RRGR.4288 Illegale Drogenhanfgeschäfte in Milliardenhöhe Interpellation
320-2005
2002.RRGR.4570 Integration von Kindern mit Defiziten in Regelklassen de Volksschule Motion
319-2005

Interessenbindungen

Typ Name Funktion Gremium
A Schweizerische Vereinigung Eltern gegen Drogen Präsidentin -

Legende

A
Tätigkeit in Führungs- und Aufsichtsgremien in- und ausländischer Unternehmungen, Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des privaten und des öffentlichen Rechts
B
Dauernde Leitungs- und Beratungsfunktionen für in- und ausländische Interessengruppen
C
Tätigkeit (ausserhalb des Grossen Rates) in Kommissionen oder anderen Organen der Eidgenossenschaft, des Kantons und der bernischen Gemeinden
D
Wichtige politische Ämter (ausserhalb des Grossen Rates)

Hinweis

Sämtliche Angaben beziehen sich auf den aktuellen Zeitpunkt.

Bei ehemaligen Grossratsmitgliedern sind es die Details zum Zeitpunkt des Austrittes aus dem Grossen Rat.


Weitere Informationen

Kontakt

Sabina Geissbühler-Strupler
Halen 18
3037 Herrenschwanden

E-Mail schreiben

Internetauftritt

 


Informationen über diesen Webauftritt

http://www.gr.be.ch/gr/de/index/mitglieder/mitglieder/suche/mitglied.html