Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Feier zu Ehren von Grossratspräsident Jürg Iseli Der höchste Berner kommt erneut aus dem Berner Oberland

7. Juni 2018 – Medienmitteilung

Zu Beginn der Junisession hat der bernische Grosse Rat Jürg Iseli (SVP) zu seinem Prä-sidenten gewählt. Zu seinen Ehren fand am Donnerstag, 7. Juni 2018, auf Einladung der Gemeinde Zwieselberg an der Glütsch eine öffentliche Feier statt. In ihren Festansprachen gratulierten der Zwieselberger Gemeindepräsident Ueli Zurbuchen, Regierungspräsident Christoph Neuhaus, SVP-Fraktionspräsidentin Madeleine Amstutz sowie die abtretende Grossratspräsidentin Ursula Zybach dem neuen Grossratspräsidenten zur Wahl.

Mit Jürg Iseli wird der Grosse Rat zum vierten Mal in Folge durch eine Vertretung aus dem Berner Oberland präsidiert. Für die Gemeinde Zwieselberg war die Durchführung der Feier zu Ehren des neu gewählten Grossratspräsidenten aber etwas Aussergewöhnliches. «Es ist schön zu wissen, dass ein Zwieselberger für ein Jahr die Ehre hat, den Grossen Rat zu führen und den Kanton Bern zu repräsentieren», freute sich der Zwieselberger Gemeindepräsident Ueli Zurbuchen. Jürg Iseli sei mit seiner Erfahrung aus der Praxis nahe an der Realität und könne abschätzen, welche Auswirkungen politische Entscheide auf die Gemeinden und die Bevölkerung haben.

Bodenständig und mit Kämpferherz

Regierungspräsident Christoph Neuhaus betonte in seiner Rede die Verantwortung, die das Grossrats- und das Regierungspräsidium innehaben. Der Grossratspräsident und er seien verantwortlich, dass das Parlament und die Regierung trotz unterschiedlicher Rollen zum Wohl aller Bernerinnen und Berner gut zusammenarbeiteten. Jürg Iseli verfüge über die nötige Bodenständigkeit, pflege einen leichten Umgang mit Zahlen und neuen Geräten und habe ein Kämpferherz. Damit bringe er alle Voraussetzungen mit, um das Amt des Grossratspräsidenten bestmöglich auszufüllen, zeigte sich Neuhaus überzeugt.

Verdient und pflichtbewusst

Die Fraktionspräsidentin der SVP, Madeleine Amstutz, schloss sich dem Lob des Regierungspräsidenten an. Sie beschrieb Jürg Iseli als ein «verdienter, zu bewundernder und pflichtbewusster Grossratspräsident». Als erfahrener Berner Politiker und Finanzkommissionspräsident habe er bewiesen, dass er sich über die Parteigrenzen hinaus für die Sache und den Kanton Bern einsetze. Jürg Iseli sei «für den ganzen Kanton ein Gewinn».

Schülerinnen nähten Kleid für die abtretende Grossratspräsidentin

Auch die abtretende Grossratspräsidentin Ursula Zybach gratulierte Jürg Iseli zur Wahl. Sie blickte in ihrer Festansprache auf ihr Amtsjahr zurück und wünschte sich vom neuen Grossrats- und vom neuen Regierungspräsidenten, im kommenden Jahr nicht die Unterschiede zwischen den politischen Haltungen in den Vordergrund zu stellen, sondern das Verbindende zu suchen und darauf aufzubauen. Sie rief dazu auf, «aus dem Gefühl der gemeinsamen Verantwortlichkeit Entscheidungen für den Kanton Bern zu fällen». Ein Symbol für das Verbindende sei die Aare, die den gesamten Kanton durchströmt. Passend dazu trug Ursula Zybach ein von Schülerinnen des Thuner Berufsbildungszentrums IDM entworfenes Kleid, auf dem der Verlauf der Aare zu sehen war.  

Politisieren mit der Absicht, den Kanton weiter zu bringen

Abschliessend bedankte sich Jürg Iseli bei der Gemeinde Zwieselberg und seinen Vorrednerinnen und -rednern. Er ging in seiner Rede auf den Umgang mit aktuellen politischen Herausforderungen des Kantons Bern ein. Für die Umsetzung des Kantonswechsels von Moutier zum Beispiel gelte es, «die sich stellenden Fragen offen und transparent zu beantworten und Lösungen in tragfähigen Kompromissen zu finden». Es werde auch in Zukunft genügend Gelegenheiten für politische Auseinandersetzungen geben. «Dabei sollte aber stets die Absicht vorherrschen, den Kanton Bern weiter zu bringen», appellierte der neue Grossratspräsident an alle Beteiligten.

Mediendokumentation

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.gr.be.ch/gr/de/index/gr/gr/aktuell.html